Wir sind das Internet

Du bist Terrorist – gelöscht!

Posted in Deutschland, Gesellschaft, Netzwelt, YouTube, Zensur by netzlinks on 9. August 2010

Ein paar Internetversteher haben es geschafft und das Video „Du bist Terrorist“ von der Video Plattform Vimeo aus angeblichen Urheberrechtsgründen zu löschen.

http://www.dubistterrorist.de/

Advertisements

Überwachungsmaschine aus der Schweiz

Posted in Computer, Datenschutz, Gesellschaft, Schweiz, Zensur by netzlinks on 6. August 2010

Die Zürcher Firma Multanova hat ein Gerät entwickelt, das in der Lage sein soll Verkehrsübertretungen in einem Gebiet von 500 Metern festzustellen. Das Gerät Trafistar SR590 könnte einer Totalüberwachung und einem Eingriff in die persönliche Bewegungsfreiheit gefährlich nahe kommen.

Wie die Stadt Genf diese Überwachungs- und Kontrollier Maschinen legal testen kann ist mir schleierhaft. Der Sicherheit dient es wohl kaum, da es so oder so keine Übertretung mit tragischem Ausgang verhindern kann. Wer in der Zeit gegängelt wird, staut womöglich nur auf und die Probleme werden schlussendlich nur noch grösser wie bei vielen Dingen…

http://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/region/Dem-Superradar-entkommt-keiner/story/31829760

Vor 5 Tagen warnte der Westen…

Posted in Deutschland, Gesellschaft by Ramona on 25. Juli 2010

Der Westen hatte bereits am 20.7.2010 vor dieser Loveparade in Duisburg gewarnt. In Duisburg werden deutlich mehr Raver erwartet, als auf das Güterbahnhofsgelände passen. Die Organisatoren gaben sich aber gelassen…

BVG: Alkoholverkauf darf verboten werden

Posted in Deutschland, Gesellschaft by Ramona on 11. Juli 2010

Zwischen 22 und 5 Uhr dürfen Läden, Tankstellen, Bahnhöfe und Kioske in Baden-Württemberg keinen Alkohol mehr verkaufen. Diese Regelung greift, so die Karlsruher Verfassungsrichter, zwar in das Grundrecht auf allgemeine Handlungsfreiheit ein, sei aber nicht rechtswidrig, daher nahm das Bundesverfassungsgericht diese Verfassungsbeschwerde erst gar nicht zur Entscheidung an, weil es keine “grundsätzliche Bedeutung” erkennen konnte.

Welches Verbot kommt als nächstes? Lasst mich mal kurz überlegen…

Neu verpackt ist halb gewonnen

Posted in Deutschland, Gesellschaft by Ramona on 10. Juli 2010

1,5 Kg Fleisch isst der Deutsche pro Woche und natürlich soll es günstig sein. Das geht auf Kosten der Hygiene und fördert den Betrug. Da wird eben mal vergammeltes Fleisch umgepackt und als frisch verkauft. Unsere liebe Bundesregierung sieht da kein Problem, außerdem sei die Kontrolle Ländersache. Nach Angaben eines bundeseigenen Forschungsinstituts verdorbenes Rindfleisch illegal auf den Markt gelangt. „Wir haben klare Hinweise darauf, dass dieses Fleisch, das eigentlich entsorgt werden muss, wieder in den Verkehr gelangt, dass umverpackt wird, dass umettikettiert wird“, sagte Wissenschaftler Manfred Gareis vom Max-Rubner-Institut für Ernährung und Lebensmittel in einem Bericht des SWR vom Donnerstag. Die Ware könne nicht mehr gegessen werden, eine Gesundheitsgefahr für Verbraucher hält die Aufsichtsbehörde aber für unwahrscheinlich, weil die Verpackungen ja oft aufblähen. Auch würde wohl niemand so übel riechendes Fleisch verzehren, sagte ein Sprecher des Umweltministeriums in Nordrhein-Westfalen am Freitag. Dann ist ja alles in Ordnung. Dumm nur wer seinen Kassenbon schon weggeworfen hatte.

Tagged with:

CDU/CSU und SPD weiterhin für heimliche Online-Durchsuchungen

Posted in Datenschutz, Deutschland, Gesellschaft, Netzwelt by Ramona on 10. Juli 2010

Vertreter von CDU/CSU und SPD haben sich ablehnend gegenüber einem Antrag (PDF-Datei) der Linksfraktion im Bundestag geäußert, die umkämpfte Befugnis für das Bundeskriminalamt (BKA) zum Einsatz des Bundestrojaners wieder zu streichen. Das überrascht niemand, denn man muss die Rechner der vielen tausend deutschen Terroristen unbedingt durchsuchen. Bei den Mobiltelefonen und anderer mobiler Geräte macht man das längst heimlich, was niemand stören würde, wenn da nicht die Hamburger Polizei sich mal zu dämlich angestellt hätte…

Tagged with:

Ein Blick hinter die Fassade der Menschheit

Posted in Gesellschaft, International, Kultur, YouTube by Ramona on 1. Juli 2010

Es ist keine „Verschwörungstheorie“, denn es ist beweisbar. Nicht jeder kann oder will dies als Wahrheit, als Realität betrachten – man toleriert es. Das menschliche Bewusstsein wir schon seit Jahrhunderten und Jahrtausenden getrübt und verblendend, Manipulation des Bewusstseins, wie George Orwell in „1984“ literarisch darstellte.

Tagged with:

Warum gibt es keinen Generalstreik in Deutschland?

Posted in Arbeitswelt, Deutschland, Gesellschaft by Ramona on 1. Juli 2010

Plötzlich gibt es zu viele Tarifpartner. Der politische Wunsch ist – eine Volksgewerkschaft für alle – denn Tarifautonomie ist nur noch ein schönes Wort. Die Gewerkschaften wurden in den letzten Jahrzehnten groß gezüchtet. Verdi vereinigt eine Vielzahl von Berufsgruppen und schwächt so die Position der Arbeitnehmer. Die ersten Vorstellungen für große Gewerkschaften entstand in der Denkstube Bertelsmann. Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass die deutschen Gewerkschaften mittlerweile die besseren Unternehmer sind.

Das weiß die Politik und auch die Unternehmerschaft. Nach dem Urteil des Arbeitsgerichtes geht die Angst, dass die Menschen sich außerhalb der trägen Riesengewerkschaften wieder organisieren und das wunderschöne schöne Monopol der Gewerkschaften zerstören, die bereitwillig beim Lohndumping mitmachten und mitmachen – aus purem Mitgefühl.

Stillhalteabkommen zwischen Gewerkschaften und CDU

Vor den Wahlen gab es noch Stillhalte-Vereinbarungen zwischen Gewerkschaften und CDU, weil Angela Merkel versprach, den Kündigungsschutz nicht anzutasten. Jetzt droht neues Ungemach, das beide schwächt. Kleine Gewerkschaften sind auf dem Vormarsch und lassen sich nicht mehr so einfach mit unbetroffenen Mehrheiten überstimmen – das Manko einer Demokratie, die von zu großen Gruppen dominiert wird. Dieser Krise ist nur mit mehr Demokratie zu begegnen, also auch mit mehr Tarifpartner. Das bedeutet für die Unternehmer einen eindeutigen Macht- und Einflussverlust. Nicht um sonst gab es Bemühungen von Unternehmen eigene Gewerkschaften zu gründen, um so Tarifautonomie vorzugaukeln. Die Unternehmer erzittern bei der Vorstellung, die Arbeiterschaft könnte sich auf ihre Macht Rückbesinnen.

Schuldig auf Verdacht

Posted in Deutschland, Gesellschaft by Ramona on 29. Juni 2010

Eine beklemmende Analyse des Fall Kachelmann findet man in der Zeit. Nicht nur die Staatsanwaltschaft verhält sich da merkwürdig, sondern auch die Verteidigung.

Die Akte Kachelmann ist deshalb auch ein Dokument weiblicher Selbsterniedrigung, in ihr stellen sich junge, attraktive Frauen unserer Zeit selbst dar wie die Mätressen eines Fürsten. Sie zeigt, dass 50 Jahre Feminismus zwar bewirkt haben, dass Männer sich heute bei Delikten gegen die weibliche Selbstbestimmung als wütende Strafverfolger betätigen, dass aber die Idee vom aufrechten Gang ganze Teile der Frauenwelt nicht erreicht hat.

Reisebericht über Nordkorea

Posted in Gesellschaft, International, Ratatouille by Ramona on 27. Juni 2010
Tagged with:

Der gläserne Erwerbslose (Update)

Posted in Arbeitswelt, Datenschutz, Deutschland, Gesellschaft by Ramona on 27. Juni 2010

Für Erwerbslose, also die Unterschicht unserer Gesellschaft, gibt es ab Mitte September 2010 in Sachsen und Thüringen versuchsweise keinen Datenschutz mehr. Dann nämlich werden Schreiben und Briefe an die BA und Jobcenter von der Deutschen Post AG digitalisiert und als eAkte der BA übermittelt:

Neue Postleitzahlen – Fünf Richtige für Ihren Brief!

Für die Agenturen für Arbeit und die Familienkassen gelten ab sofort bundesweit neue Postanschriften. Grund ist die Einführung der elektronischen Akte (eAkte), welche ab Mitte September 2010 in den Agenturen für Arbeit in Sachsen-Anhalt und Thüringen erprobt wird.

Die geänderten Postanschriften finden Sie über die Suche unter „Partner vor Ort“ auf der Internetseite Ihrer jeweiligen Agentur für Arbeit.

Welche Vorteile bringt Ihnen die eAkte?

  • zielgerichtete und schnellere Bereitstellung Ihrer Unterlagen für die Bearbeitung
  • zügige Beantwortung Ihrer Anfragen

Was ändert sich mit dem neuen Verfahren?

  • Eingehende Briefe werden von der Deutschen Post AG digitalisiert und in kurzer Zeit an die jeweilige Agentur für Arbeit zur Bearbeitung weitergeleitet.

Ist die Sicherheit gewährleistet?

  • Die Sicherheit ist der Bundesagentur für Arbeit hierbei besonders wichtig. Datenschutz und Verfahrenssicherheit werden von Anfang an berücksichtigt. Alle Dokumente werden gerichtsverwertbar, revisionssicher und verkehrsfähig gespeichert.
  • Da die BA und die Jobcenter immer wieder auch Einschreiben „verlieren“ und eine Empfangsbestätigung verweigern wenn man Briefe oder Unterlagen bei denen direkt abgibt, sollte man diese Sachen unter Zeugen in den Briefkasten der BA oder Jobcenter stecken!

    Update:

    Die Bundesagentur für Arbeit hatte inzwischen folgendes mitgeteilt:

    Presse Info 034 vom 25.06.2010

    Die Bundesagentur für Arbeit (BA) stellt zum heutigen Artikel in der BILD-Zeitung „Datenskandal! Post soll Arbeitslosen-Briefe öffnen“ fest: Daten von Arbeitslosen und Kindergeldempfängern sind sicher!

    Ab Herbst wird die BA Schritt für Schritt ihre Papier-Kundenakten auf elektronische Akten (eAkte) umstellen. Ziel ist, eine schnellere, effizientere und wirtschaftlichere Bearbeitung der Vorgänge. Die Umstellung startet zunächst als Pilotprojekt in Sachsen-Anhalt und Thüringen. Kundenakten und eingehende Briefe werden im Scanzentrum digitalisiert, d.h. die eAkte wird das digitale Abbild der heutigen Kunden-Akte. Richtig ist, dass neben BA-Mitarbeitern auch Mitarbeiter der Deutschen Post AG in den Scanzentren arbeiten. Aber – der Datenschutz ist zu jeder Zeit sichergestellt: Die Kundenakten und die eingehende Post werden in gesicherten und extra verplombten Transportboxen in das Scanzentrum angeliefert. Der Zugang zum Scanzentrum ist hoch gesichert. Alle dortigen Mitarbeiter haben eine Sicherheitsüberprüfung durch den Bund durchlaufen. Das gesamte Verfahren wird vor dem Start  durch die zentrale Zertifizierungsstelle für die Sicherheit von IT-Systemen in Deutschland, dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), abgenommen, der Bundesdatenschutzbeauftragte ist ebenfalls eingebunden.

    „Der Einhaltung des Datenschutzes wird bei jedem Verfahrensschritt höchste Priorität eingeräumt“, betont Raimund Becker, Vorstand der Bundesagentur für Arbeit. „Die Kundendaten befinden sich zu jeder Zeit in einem datengeschützten Kreislauf. Die persönlichen Daten der Arbeitslosen und Kindergeldempfänger sind mit der eAkte so sicher wie bisher.“

    Die Umstellung erfolgt zunächst für die Arbeitslosenversicherung („Arbeitslosengeld I“) und in der Familienkasse („Kindergeld“). Hier liegen aktuell über 35 Millionen Kundenakten vor, täglich gehen 400.000 neue Dokumente ein.

    Die Rede von Georg Schramm beim Prix Pantheon 2010

    Posted in Deutschland, Gesellschaft, Kultur, YouTube by Ramona on 24. Juni 2010

    Die Festrede von Georg Schramm beim Prix Pantheon 2010.

    Alles unter Kontrolle

    Posted in Datenschutz, Deutschland, Gesellschaft by Ramona on 22. Juni 2010

    An dem Wasserverbrauch kann man sehr schön erkennen was die Bürger sich im TV ansehen…

    Die Vuvuzela als Protest?

    Posted in Gesellschaft, International, Kultur, Ratatouille by Ramona on 20. Juni 2010

    Vodpod videos no longer available.

    more about "FROM PROTEST TO SOCCER", posted with vodpod

    Soccer for Life – Episode 5 – Island of Struggle

    Posted in Gesellschaft, International, Kultur, Ratatouille by Ramona on 20. Juni 2010

    Markus Solomon saß im berüchtigten Gefängnis auf Robben Island. Seit seiner Freilassung betreut er Kinder. Die teuren Kartenpreise sind für ihn nur „Mist der Fifa“. Bildmaterial mit freundlicher Unterstützung des Internationalen Roten Kreuzes.

    Vodpod videos no longer available.

    more about „Soccer for Life – Episode 5 – Island …„, posted with vodpod