Wir sind das Internet

Wer arbeitet hat keine Zeit Geld zu verdienen!

Posted in Netzwelt by netzlinks on 10. Juni 2010

Und nun noch eine eigene Interpretation:

Advertisements

Die deutsche Bundespolizei hat sich blamiert

Posted in Deutschland by Ramona on 13. Mai 2010

In Deutschland sieht man überall Terroristen. Die angebliche Flugzeugentführung am Berliner Flughafen Tegel hat sich als blinder Alarm erwiesen. Die beiden Russen, die wegen Verdachts auf einen Entführungsversuch gefasst worden waren, entpuppten sich als Piloten und sind wieder auf freiem Fuß. Wie Sergj Lasarew, Vizechef der betroffenen Airline Orenair mitteilte, hatte sich die deutsche Bundespolizei bei den beiden Männern entschuldigt.

Novosti

Tagged with:

Nackt aber sicher?

Posted in Deutschland, Gesellschaft, International by Ramona on 12. März 2010

Nackt aber sicher? Wie viel Sicherheit verträgt die Demokratie?Bringen immer neue Scanner tatsächlich mehr Sicherheit? Oder geben wir die Freiheit auf, die wir eigentlich schützen wollen? Als Gäste im Quarks & Co-Studio: der Psychologe Thomas Kliche. Er erklärt warum die Angst unser Verhalten bestimmt. Und der Soziologe Andrej Holm. Er wurde als Terrorist verhaftet, bis der Bundesgerichtshof den Haftbefehl aufhob.

Vodpod videos no longer available.

Tagged with: ,

Man blamiert sich so gut man kann

Posted in Deutschland, Gesellschaft by Ramona on 25. Januar 2010

Der Mann auf dem Flughafen in München, dessen Laptop angeblich Sprengstoff beinhalten sollte war nie verschwunden, ebenso wenig wie sein Laptop. Er hielt sich nur an die Anweisungen der Polizei und verließ mit den anderen Passagieren das Terminal. Er wusste wahrscheinlich nicht einmal dass sein Laptop angeblich die Ursache war. Sechs Stunden später wurde er, wie auch die anderen Fluggäste, erneut kontrolliert und man fand nichts. Allerdings wird dennoch weiter nach dem Mann gesucht, um den Vorfall endgültig zu klären. Diese Sicherheitsmaßnahmen überzeugen jeden.

Tagged with:

Terroristen-Panik in Deutschland

Posted in Deutschland, Gesellschaft by Ramona on 21. Januar 2010

In erster Linie wird uns die Geschichte von dpa aufgetischt und alle Medien schreiben ab:

Die Suche nach dem Mann mit der Laptoptasche vom Münchner Flughafen geht inzwischen weiter. Eine Auswertung der Videoaufnahmen vom Sicherheitscheck habe bislang nichts ergeben, sagte der Sprecher der Flughafenpolizei, Albert Poerschke, der Deutschen Presse-Agentur dpa. Die Ermittler fahnden weiter nach einem Mann mittleren Alters.

Aha, die ganzen Kameras haben also einen Nullwert. Wo ist der Laptop, angeblich hatte der Mann diesen liegen gelassen? Nun scheinbar nicht mehr, würde ja auch kaum jemand tun, selbst wenn er dort schnell weg wollte weil ihm die Kontrollen zu blöd sind. Vielleicht war auch die ganze Sache inszeniert, wer weiß das schon?

Natürlich profitiert die jetzige Bundesregierung von solchen Geschichten, wer kann jetzt noch gegen die Ganzkörperscanner sein? Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) sprach sich generell für den Einsatz von Nacktscannern auf deutschen Flughäfen aus. Die Tests der Scanner seien „sehr viel versprechend“. Eine Entscheidung solle im Sommer fallen, sagte de Maizière. Man könne das Scannen auch auf freiwilliger Ebene einführen. Nun werden sich genügend Freiwillige finden, ach was seid ihr durchschaubar…

Tagged with:

Terroristenpanik in Stuttgart

Posted in Deutschland, Gesellschaft, Ratatouille by Ramona on 8. Januar 2010

Ein 42-jähriger Polizeibeamter hatte bei der Sicherheitskontrolle auf dem Stuttgarter Flughafen vor Antritt eines Fluges zusammen mit seiner Familie erklärt, dass er Sprengstoff in seiner Unterhose hätte. Dieser Scherz wurde ihm sehr übel genommen. Es wurde das volle Programm abgezogen mit Flugverbot für die ganze Familien. Nun gibt es ein Ermittlungsverfahren wegen Landesfriedensbruch und ein Disziplinarverfahren. Am nächsten Tag durfte die Familie doch noch fliegen.

Scherze dieser Art sind zur Zeit nicht besonders angesagt, wie es auch schon früher unpassend war. Zur Zeiten der Flugzeugentführungen hatte ein Bekannter beim Einstieg in ein Flugzeug die Stewardess gefragt: „Wie ist das Wetter in Havanna?…“. Das Flugzeug hatte nicht Havanna als Flugziel.  Darauf kam eine Sondereinheit der Polizei in das Flugzeug nahm ihn fest und durchsuchte die Maschine. Er bekam dafür 6 Monate Haft und die Kosten der erheblichen Verspätung des Fluges auferlegt.

Tagged with:

Verena Becker legt Haftbeschwerde ein

Posted in Datenschutz, Gesellschaft by Ramona on 19. November 2009

Seit 28.August 2009 sitzt die frühere RAF-Terroristin Verena Becker in Untersuchungshaft und hat nun Haftbeschwerde eingelegt. Die Bundesanwaltschaft geht allerdings weiterhin von einem dringenden Tatverdacht im Mordfall Buback aus und sprach sich gegen die Entlassung aus der U-Haft aus. Frau Becker  wurde 1977 wegen versuchten Mordes an Polizisten zu lebenslanger Haft verurteilt und 1989 von Bundespräsident Richard von Weizsäcker begnadigt. Im Zusammenhang mit dem Mord an Buback wurde zunächst auch gegen sie ermittelt, das Verfahren aber 1980 eingestellt. Es wurde im Jahr 2007 erneut eröffnet. Als ziemlich sicher gilt das sie als Informantin für das Bundesamt für Verfassungsschutz tätig gewesen war.

Tagged with: ,

9/11-Verdächtige werden in New York vor Gericht gestellt

Posted in International by Ramona on 13. November 2009

Der Prozess findet vor einem zivilen Gericht unweit des zerstörten WTC statt. Angeklagt sind 5 mutmaßliche Unterstützer der Terroranschläge auf das WTC. Hauptangeklagter ist Chalid Scheich Mohammed, die „Nummer drei“ im Terrornetzwerk Al Quaida. Chalid Scheich Mohammed soll alles gestanden haben, , wurde aber nach US- Regierungsunterlagen bei Verhören in einem geheimen CIA-Gefängnis 183 Mal gefoltert. Da dies nicht auf US-Boden geschah, kann man die Aussagen auch vor Gericht verwerten. Die anderen vier Angeklagten hatten finanzielle Unterstützung geleistet oder waren mal mit Mohammed Atta in Kontakt gewesen. Man hat für New York als Prozess-Schauplatz entschieden, weil Mohammed dort bereits 1966 wegen angeblicher Pläne für Anschläge auf 12 Flugzeuge über dem Pazifik angeklagt worden ist. Das übertrifft meine kühnsten Erwartungen, arabische Terroristen schon zu Beginn des Vietnam-Kriegs.

Weiterhin wird es Sondergerichtsprozesse geben. Das Gefangenenlager Guantanamo, wo die Beschuldigten sitzen, wird jedenfalls nicht wie vorgesehen geschlossen. Ein neuer Termin steht nicht fest.

Tagged with:

Die Anti-Terror-Liste der USA wächst enorm

Posted in International by Ramona on 2. November 2009

Das FBI nimmt täglich eine große Zahl von Leuten als Terrorverdächtige in ihre Anti-Terror-Liste auf. Das meldete die Washington Post unter Berufung auf das Blog Secrecy News am Sonntag. Die US-Geheimdienste zwischen März 2008 und März 2009 täglich durchschnittlich 1600 Vorschläge für die Anti-Terror-Liste der Polizeibehörde. Laut Akten, die das FBI dem Justizausschuss des US-Senats im September übergab, sollen für die Aufnahme der entsprechenden Personen in die Anti-Terror-Datei „ausreichende Verdachtsmomente“ vorgelegen haben.

Es soll sich aber dabei nicht in jeden Fall um neue Verdächtige handeln, weil man auch Nickname usw. in die Liste einträgt.

via Heise (THX)