Wir sind das Internet

Wer arbeitet hat keine Zeit Geld zu verdienen!

Posted in Netzwelt by netzlinks on 10. Juni 2010

Und nun noch eine eigene Interpretation:

Behörden sammeln Daten im Stil von Google

Posted in Computer, Datenschutz, Gesellschaft, International by netzlinks on 9. Juni 2010

Die ganzen Ablenkmanöver Richtung Google und Facebook sind meiner Meinung nach einfach lächerlich.

Noch einfacher und ökonomischer kann Datenbeschaffung gar nicht betrieben werden. Ein Skandal wäre nahe wenn Schergen der Behörden selbst auf Sammeltour gegangen wären. Hoffe mal die Datenschützer wissen mit den Daten umzugehen und vertraue in erster Linie auch darauf. Das Problem ist einfach nur, dass je mehr Finger im Spiel sind…

http://www.tagesanzeiger.ch/digital/internet/Behoerden-jetzt-im-Besitz-der-StreetViewDaten/story/29290002

Schöne neue Welt

Posted in Datenschutz, Gesellschaft, Kultur, Netzwelt, Schweiz by netzlinks on 29. April 2010

Nun fängt es auch in der Schweiz an mit der Digitalen Grosserfassung…

Link: http://www.nzz.ch/nachrichten/digital/die_suisse-id_macht_aus_internet-benutzern_individuen_1.5588730.html

Deutschland: Sicherheitslücke bei Flughäfen entdeckt (Update)

Posted in Deutschland, Gesellschaft by Ramona on 15. Januar 2010

Brüssel unternimmt einen neuen Anlauf um die Ganzkörperscanner EU.weit einzuführen. Der CCC hat das auf Funk basierende Zugangssystem „Legic Prime“ geknackt. CCC-Mitglied Karsten Nohl sagte: „Das System auszuhebeln ist einfach. Wir waren schlicht schockiert, überhaupt keine Hürden zu finden, die wir hätten überwinden müssen.“. Tja lieber Karsten, es war schon vor 40-45 Jahren kein Problem überall auf einem deutschen Flughafen Zugang zu erhalten, wenn man wusste wie. Nur dass das damals mit zwei Ausweisen welche von Menschen kontrolliert wurden noch sicherer war als die elektronische Funkkontrolle wo man nicht mal einen Ausweis stehlen oder fälschen muss. Aber Geiz ist geil und deshalb verlässt man sich voll auf die Elektronik. Nun ja, die elektronischen Schlösser unserer Atomkraftwerke wurden ja auch schon geknackt.

Kontraste mit diesem Bericht darüber wurde am 14.01.2010 nach 21.45 Uhr im Ersten ausgestrahlt.

Den Beitrag kann man auch hier sehen.


Tagged with:

Wieviel Sicherheit bieten denn nun Körperscanner?

Posted in Deutschland by Ramona on 14. Januar 2010

In einem Versuch wurde es dem staunenden Publikum unter anderem mit dem Physiker Werner Gruber in der ZDF Sendung mit Markus Lanz (auf der ZDF-Mediathek) gezeigt dass man auch diese Scanner austrcksen kann. Man sollte sich das erst ab Minute 18 antun. Jedenfalls konnte Herr Gruber einen Zünder, Thermit, ein Feuerzeug und eine Eprovette bei sich tragen ohne dass der Scanner es entdecken konnte, bei sich tragen. Man beeilte sich ganz schnell zu sagen, dass man diesen passiven Scanner nicht einsetzen wolle. Also doch aktive Scanner, welche ein gesundheitliches Risiko in sich bergen?

Zum Schluss zeigt Herr Gruber welche Wirkung Thermit hat, welches man mit ein paar Zutaten aus der Drogerie für ein einige Cent mixen kann.

Tagged with:

Die Briten wollen nackt scannen und Profile anlegen

Posted in International by Ramona on 3. Januar 2010

Der größte britische Flughafen-Betreiber BAA sei für das Profiling neben dem Nacktscannen denn er befürchtet, dass die 100.000 Pfund teuren Geräte fürs Nacktscannen die Abfertigung der Passagiere deutlich verlangsamen werde. Gordon Brown findet diesen Maßnahmenmix diesen gut. Und die Muslime sollen sich mal nicht so haben, sagt der Labour Abgeordneten Khalid Mahmood, denn die “Mehrheit der Täter bei den Terroranschlägen sind Muslime”.

Unterdessen bereitet man den nächsten Krieg vor, im Jemen. Denn, welch ein Glück, war der Nigerianer Umar Farouk Abdulmutallab im Jemen zur zur Terrorausbildung bei der al-Qaida, bevor in Detroit angeblich ein Flugzeug sprengen wollte. Premier Gordon Brown bezeichnet den Jemen als „Brutstätte und potentielles Rückzugsgebiet für Terroristen“. Erst einmal gibt es Geld für den Jemen, wahrscheinlich um die 60 Millionen Dollar. Spezialeinheiten der Briten und USA operieren schon im Jemen. Der Parlamentsabgeordnete Schawqi Al-Qadhi aus dem Jemen ist nicht so begeistert von den Plänen der USA. „Damit würden die USA al-Qaida einen großen Gefallen tun, denn dann können sie ihre gewalttätigen Aktionen als einen Kampf gegen ausländische Truppen verkaufen“.

Zur Zeit halten die Briten und die USA ihre Botschaft im Jemen lieber geschlossen, denn zu goß ist die Angst vor einem Anschlag.


Tagged with:

Das ging aber schnell

Posted in Deutschland, Gesellschaft by Ramona on 3. Januar 2010

Vor ein paar Tagen haben noch alle Parteien erzählt dass es Nacktscanner auf deutschen Flughäfen nicht geben soll, seit gestern übt man sich im Neusprech. Es soll keine Scanner der ersten Generation geben, aber die Scanner der zweiten Generation sollen spätestens im Sommer in den Flughäfen stehen. Der sogenannte Sicherheitsgewinn ist gleich Null, aber die Sicherheitslobby wird sich das Milliardengeschäft nicht durch die Lappen gehen lassen.

Unumstritten ist die Terahertz-Bestrahlung auch nicht, man geht von genotoxische Wirkung aus:

[…] although the forces generated are tiny, resonant effects allow
THz waves to unzip double-stranded DNA, creating bubbles in the
double strand that could significantly interfere with processes such
as gene expression and DNA replication. That’s a jaw dropping
conclusion. […]

Technology Review

Aber wenn man fliegt setzt man sich sowieso einer höheren Strahlenbelastung aus, da kommt es das bisschen mehr an Risiko nicht an, Hauptsache die Terrorgefahr sinkt. Schließlich ist jeder Fluggast eine große Gefahr für die freiheitliche Grundordnung.