Wir sind das Internet

Köhler: Krieg für „freie Handelswege“

Posted in Deutschland by Ramona on 22. Mai 2010

Zitat Horst Köhler:

Allerdings müsse Deutschland mit seiner Außenhandelsabhängigkeit zur Wahrung seiner Interessen im Zweifel auch zu militärischen Mitteln greifen. Als Beispiel für diese Interessen nannte Köhler ‚freie Handelswege‘. Es gelte, Zitat ‚ganze regionale Instabilitäten zu verhindern, die mit Sicherheit dann auf unsere Chancen zurückschlagen‘ und sich somit negativ auf Handel und Arbeitsplätze auswirkten.

Wenigstens redet er Tacheles. Und natürlich führen wir Krieg wegen der Arbeitsplätze, von Terror ist keine Rede mehr. Und das ist vom GG gedeckt?

Advertisements
Tagged with:

3 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Steve said, on 23. Mai 2010 at 15:40

    Sorry, war der falsche Link
    [audio src="http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2010/05/22/drk_20100522_0751_c6f918db.mp3" /]

  2. Steve said, on 23. Mai 2010 at 15:25

    Was er noch sagte:

    Ricke: In der politischen Debatte wird auch darüber nachgedacht, ob das Mandat, das die Bundeswehr in Afghanistan hat, ausreicht, weil wir uns inzwischen in einem Krieg befinden. Brauchen wir ein klares Bekenntnis zu dieser kriegerischen Auseinandersetzung und vielleicht auch einen neuen politischen Diskurs?

    Köhler: Nein, wir brauchen einen politischen Diskurs in der Gesellschaft, wie es kommt, dass Respekt und Anerkennung zum Teil doch zu vermissen sind, obwohl die Soldaten so eine gute Arbeit machen. Wir brauchen den Diskurs weiter, wie wir sozusagen in Afghanistan das hinkriegen, dass auf der einen Seite riesige Aufgaben da sind des zivilen Aufbaus, gleichzeitig das Militär aber nicht alles selber machen kann, wie wir das vereinbaren mit der Erwartung der Bevölkerung auf einen raschen Abzug der Truppen. Und aus meiner Einschätzung ist es wirklich so:Wir kämpfen dort auch für unsere Sicherheit in Deutschland. Wir kämpfen dort im Bündnis mit Alliierten auf der Basis eines Mandats der Vereinten Nationen. Alles das heißt, wir haben Verantwortung. Ich finde es in Ordnung, wenn wir in Deutschland darüber auch immmer wieder skeptisch und mit Fragezeichen debatiert wird. Meine Einschätzung ist aber dass wir insgesamt auf dem Wege sind doch auch in der Breite der Gesellschaft zu verstehen dass ein Land unserer Größe, mit dieser Aussenhandelsorientierung und damit auch Aussenhandelsabhänigkeit auch wissen muss, dass im Zweifel, im Notfall auch militärischer Einsatz notwendig ist um unsere Interessen zu wahren. Zum Beispiel: Freie Handelswege. Zum Beispiel: ganze regionale Instabilitäten zu verhindern, die mit Sicherheit dann auch auf unsere Chancen zurückschlagen, negativ, durch Handel Arbeitsplätze und Einkommen. Alles das soll diskutiert werden und ich glaube wir sind auf einem nicht so schlechten Weg.

    Ricke: Muss sich Deutschland daran gewöhnen, dass Soldaten die in einem bewaffneten Konflikt stehen, manche nennen es einen Krieg, auhch Tot aus den Einsätzen nach Deutschland zurück kommen?

    Köhler: Wir haben ja leider diese traurige Erfahrung gemacht dass Soldaten gefallen sind und niemand kann ausschliessen, das wir auch weitere Verluste irgendwann beklagen müssen. Ich habe mcih davon überzeugen können in Masar-i-Scharif, dass von der militärischen Führung wirklich jegliche Professionalität und Gewissenhaftigkeit, sowohl in der Frage der Ausbildung als auch der Ausrüstungsbedürfnisse, vorhanden ist. Aber es wird wieder Todesfälle geben. Nicht nur bei Soldaten, möglicherweise auch durch Unfall bei zivilen Aufbauhelfern. Das ist die Realität unseres >Lebens heute. Man muss auch, um diesen Preis, seine Interessen wahren. Mir fällt es schwer das so zu sagen, aber ich halte es für unvermeidlich dass wir dieser Realität ins Auge blicken. Deshalb halte ich es auch nach der Diskussion über den Begriff Krieg oder kriegsähnlichen Zustand oder bewaffneter Konflikt für ganz normal, wenn die Soldaten in Afghanistan von Krieg sprechen und ich habe es auch für normal gehalten, dass ich auch in den Gesprächen dann nicht eine verkünstelte andere Formulierung gewählt habe.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: