Wir sind das Internet

Die Stahlbetonglocke war ein Fehlschlag

Posted in International, Netzwelt, Ratatouille by Ramona on 9. Mai 2010

Nun steht die Glocke 200 Meter neben dem sprudelnden Bohrloch, weil sich Eiskristalle bilden. die Glocke Auftrieb bekommt und alles nicht so funktioniert wie man sich das dachte. Eine Lösung hat BP nicht, ausser man würde den russischen Vorschlag umsetzen und eine Atombombe über dem Bohrloch zünden welche dann alles versiegeln würde. 🙂

Tagesanzeiger

Advertisements

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Ramona said, on 9. Mai 2010 at 15:55

    Hey, jeder Liter Öl der versprudelt bringt uns alternativen Energiequellen näher. Die Fische und Vögel stören am Strand nicht mehr und Sonnenöl gibt es gratis. Der Golfstrom wird uns in Europa auch etwas davon abgeben.

    🙂


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: