Wir sind das Internet

Heute schon auf Wikipedia (de) geschaut?

Posted in Netzwelt, Ratatouille by Ramona on 21. März 2010

Da geht die Post ab wegen dem Vulva-Artikel:

Die Vulva (pl. lat. Vulvae, dt. die Vulven; auch Pudendum femininum ‚weibliche Scham‘) ist die Gesamtheit der äußeren primären Geschlechtsorgane weiblicher Säugetiere. Sie besteht aus den Schamlippen, dem Kitzler und (nur bei Menschen) dem Scheidenvorhof. Von diesem aus führt die Vagina zur Gebärmutter und die kurze Harnröhre zur Harnblase. In der Tieranatomie wird der Scheidenvorhof nicht zur Vulva gerechnet. Außerhalb der medizinischen Fachsprache wird die Vulva auch (mit Bedeutungserweiterung oder metonymischer Bedeutungsübertragung) als Scheide (Vagina), zuweilen auch als äußere Scheide bezeichnet. Eine medizinisch ebenfalls eingeführtes, in literarischer oder gehobener Alltagssprache auch beschönigend gebrauchtes Fremdwort ist Cunnus (pl. Cunni), das in der klassischen lateinischen Literatur dagegen vorwiegend als obszöner Ausdruck oder mit erotischen Konnotationen gebraucht wurde. mehr

Dabei geht es mehr um das Bild der Vulva („auf dem englischen Wiki wird sie wenigstens rasiert gezeigt…“ „soll man so etwas Kindern zeigen?“). Nun ja, wer sich gleich nach der Geburt umdreht. kann sie ziemlich frühzeitig sehen.

Die Diskussion auf de.wikipedia.

Werbeanzeigen

Deutschland: Kurskorrektur in der (Netz-)Politik?

Posted in Deutschland, Gesellschaft, Netzwelt, Ratatouille, Zensur by Ramona on 21. März 2010

Frau Merkel spricht plötzlich von Dumpinglohn, die Arbeitsministerin kann sich Mindestlöhne vorstellen und will gegen das Lohndumping vorgehen. Die Familienministerin distanziert sich von ihrer Vorgängerin und sucht angeblich den Dialog mit Netzgemeinschaft.Tauwetter und Frühlingsanfang in Berlin? Nein, es ist Wahlkampf in NRW und jede Stimme zählt auch die von den Schmarotzern ganz unten. Nach der Wahl ist wieder alles vergessen.Kristina gibt sich offen für den Dialog und dabei ist das ein Regierungsvideo, in den man so tut als wäre das Politcamp fast die Idee von Kristina und keinerlei Diskussion wird gezeigt, nur reine Propaganda. Das Video vom 20.3.2010 – PolitCamp 2010 in Berlin:

Vodpod videos no longer available.

more about „Kristina Schröder beim PolitCamp 2010„, posted with vodpod

Deutschland: „Die FDP ist eine extremistische Partei“

Posted in Deutschland, Gesellschaft, Ratatouille by Ramona on 21. März 2010

Der Lacher des Tages: Der Ältestenrat des Düsseldorfer Landtags hat gegen den Widerstand der FDP einen Antrag des fraktionslosen Abgeordneten Rüdiger Sagel (Die Linke) auf die Tagesordnung der nächsten Plenarsitzung gesetzt. Darin werden die Parteien aufgefordert, nach der Wahl nicht mit den Liberalen zu koalieren, da die FDP eine „extremistische Partei“ sei. Gerhard Papke, Fraktionschef der FDP, erklärte, der Antrag kennzeichne „einen Tiefpunkt der politischen Kultur“ in Nordrhein-Westfalen.

Quelle: Rheinische Post