Wir sind das Internet

Schüler hackten die E-Mail-Konten ihrer Lehrer

Posted in Computer, Datenschutz, Gesellschaft, International, Netzwelt by Ramona on 16. März 2010

Schüler eines angesehenen katholischen Gymnasiums in den Niederlanden haben die E-Mail-Konten von 19 Lehrern gehackt und sich über Monate Prüfungsfragen auf diesem Weg besorgt. Das Bernrode-Gymnasium nahe der Stadt Den Bosch im Süden der Niederlande erstattete nun Anzeige gegen die findigen Schüler.

Früher hatten die Schulen das intern geregelt und nicht gleich den Staat eingeschaltet. Zwei der Computerschnüffler flogen bisher von der Schule, 14 Schüler der Klassen fünf und sechs müssen sämtliche Prüfungen und Übungen der vergangenen Monate neu schreiben. Die E-Mails der betroffenen Lehrer seien schon seit November 2008 mitgelesen worden, teilte das Gymnasium mit. Um an die Daten zu kommen, bedienten sich die jugendlichen Hacker sogenannter Keylogger. Das sind Programme, die sich auf fremden Rechnern einnisten, um dort jeden Tastendruck zu registrieren und an den Absender weiterzuleiten. So kamen die Täter an die Passwörter ihrer Lehrer.

Advertisements

Tabakkonsum schützt Menschen vor Parkinson

Posted in International by Ramona on 16. März 2010

Tabakkonsum schützt den Mensch vor der Erkrankung an Parkinson. Entscheidend ist dabei aber nicht die Zahl der täglich gequalmten Zigaretten, sondern vielmehr die Dauer des Tabakgebrauchs in Jahren. Dies zeigt eine Untersuchung an mehr als 300.000 Menschen ab dem Alter von 50 Jahren. Über die zehnjährige Dauer der Studie erkrankten rund 1.660 Teilnehmer an Parkinson.

Raucher waren im Vergleich zu Nichtrauchern um 44 Prozent weniger gefährdet, bei Ex-Rauchern betrug der Schutzeffekt immerhin noch 22 Prozent. Entscheidend war allerdings nicht die Stärke des Tabakkonsums, sondern vielmehr dessen Dauer. Wer mindestens 40 Jahre rauchte, war um 46 Prozent weniger gefährdet als ein Abstinenzler. Bei einer Konsumdauer von 30 bis 39 Jahren lag das Risiko um 35 Prozent geringer, und wer weniger als zehn Jahre rauchte, hatte noch eine um acht Prozent niedrigere Wahrscheinlichkeit.

Die Forscher betonen aber im Fachblatt „Neurology„, dass Tabakgebrauch den Verlauf einer ausgebrochenen Parkinson-Krankheit nicht bremse. Auch vom Rauchen zur Vorbeugung gegen Parkinson raten sie angesichts der vielfältigen Gesundheitsgefahren unbedingt ab.

Aarau: Polizeieinsatz nach Fussballspiel

Posted in Gesellschaft, Schweiz, Zensur by netzlinks on 16. März 2010

Aargauer Polizisten griffen mit Gummischrot (verbotener weise vermehrt aus nächster Nähe und auf Kopfhöhe) und Tränengas die Fans an, worauf sich diese mit Schottersteinen, Betonstücken und anderen Gegenständen zur Wehr setzten.

Am Samstagabend, nach dem Sieg des FC Zürichs, kam es durch Polizisten zu Ausschreitungen. Auf dem Rückmarsch vom Stadion Brügglifeld zum Bahnhof Aarau, wo ein Extrazug für die Zürcher Fans bereit stand, griffen einige Polizisten die Fans an und beschossen sie mit Gummischrot und Tränengas.

Im Laufe der Ausschreitungen setzte die Polizei Gummigeschosse ein wodurch mehrere Schaufenster an der hinteren Bahnhofstrasse zu Bruch gingen. Parkierte Fahrzeuge wurden beschädigt und auf dem Gleis 6 am Bahnhof wurden 21 Scheiben der Glaswand zerbrochen. Es erlitten mehrere Fans Verletzungen.

Die Fans verzeigten keine Polizisten wegen versuchter schwerer Körperverletzung, Missbrauch der Dienstwaffe und Gefährdung von Menschenleben.

http://www.suedkurve.ch

Tagged with:

Verfassungsbeschwerde gegen ELENA

Posted in Arbeitswelt, Datenschutz, Deutschland, Gesellschaft by Ramona on 16. März 2010

Die FDP möchte angeblich ELENA abschaffen, jedoch glaubt kaum jemand an eine Verfassungsbeschwerde gegen die eigene Regierung. Aber der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung und der Foebud e.V. rufen zur gemeinsamen Verfassungsbeschwerde gegen ELENA auf. Da kann man kostenfrei mitmachen. Die einzige Herausforderung: Man muss innerhlab der kommenden Woche ein Formular ausdrucken, ausfüllen und zur Post bringen.

Mit dieser Verfassungsbeschwerde wollen wir ELENA, den “Elektronischen Entgeltnachweis” kippen. Wir wollen erreichen, dass die zentrale Datenbank mit sensiblen Arbeitnehmerdaten gelöscht wird. Zeigen Sie der Politik und dem Verfassungsgericht, dass auch Sie eine Vorratsdatenspeicherung Ihrer Arbeitsstunden, Krankheitstage, Urlaubstage, etc. ablehnen!

Weitere Informationen zu ELENA finden Sie auf dieser Seite. Sie können auch den ELENA-Flyer des AK Vorratsdatenspeicherung herunterladen oder über den Shop des FoeBuD e.V. bestellen. Geben Sie den Flyer an Verwandte, Freunde und Bekannte weiter, denn auch deren Daten werden wahrscheinlich in der zentralen ELENA-Datenbank gespeichert.

Machen Sie mit!
So funktioniert’s:

1. Füllen Sie die Formulare auf diesen Seiten aus.
2. Anschließend erhalten Sie eine Email.Klicken Sie den darin enthaltenen Link an.
3. Laden Sie die vorausgefüllte Vollmacht herunter.
4. Drucken Sie die Vollmacht aus und unterschreiben Sie sie eigenhändig.
5. Schicken Sie die Vollmacht per Post sofort an die eingedruckte Adresse.

Letzter Versendetermin ist der 25.3.2010. Später eintreffende Vollmachten können nur noch symbolisch gewertet werden.

Die Teilnahme an der Verfassungsbeschwerde ist kostenfrei. Uns entstehen allerdings hohe Kosten. Deshalb freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Spende unterstützen.

Guten Morgen

Posted in YouTube by Ramona on 16. März 2010

Paul Weller – Town Called Malice