Wir sind das Internet

Die Finanztransaktionssteuer bringt 100 Milliarden Steuereinnahmen

Posted in Deutschland, Gesellschaft, International, Kultur, Netzwelt, YouTube by Ramona on 13. März 2010

„Eine winzig kleine Steuer auf den Handel mit Finanzvermögen würde jährlich Milliarden Euro einbringen und könnte somit dazu beitragen, Armut und Hunger in der Welt zu bekämpfen, endlich etwas gegen gegen den Klimawandel zu tun und hierzulande soziale Gerechtigkeit zu schaffen“, säuselt Heike Makatsch in dem Video von dem globalisierungskritischen Netzwerk Attac. Oder konkreter: Deren Kampagne „Gib deine Stimme für die Steuer gegen Armut jetzt„.

Konkret geht es um eine Steuer in Höhe von 0,05 Prozent auf alle Bankgeschäfte. 100 Milliarden Euro würde das im Jahr in die krisengeplagten Staatskassen bringen. Nun ist die Idee zu dem Clip von Maria von Heland nicht allein von ihr. Vielmehr geht sie auf die englische Initiative „Robin Hood Tax“ und Drehbuchautor und Mr. Bean-Erfinder Richard Curtis zurück. Zumindest in Deutschland zeugt es von einer neuen politischen Kultur, wenn sich Prominente über Videoclips so eindeutig zu einer bestimmten Forderung positionieren – vor allem wenn es um eine so linke Forderung geht wie die Besteuerung von Spekualitonsgeschäften.

Advertisements

Urteil im Ekelfleisch-Prozess

Posted in Deutschland by Ramona on 13. März 2010

Der ehemalige Kühlhausbetreiber aus Illertissen hatte massenhaft Schlachtabfälle umdeklariert und 313 Tonnen ungenießbares Fleisch verkauft. „Er wollte sich dadurch eine dauerhafte Einnahmequelle von erheblichem Umfang schaffen“, sagte die Vorsitzende Richterin. Das Landgericht Memmingen verurteilte ihn dafür am Freitag nach viermonatiger Verhandlung zu drei Jahren Haft. Die Verteidigung kündigte Revision an.

Auch unsere anderen leckeren Industrie-Lebensmittel sind nicht ohne Risiko (abgespeist, denn Etiketten lügen wie gedruckt).

Vor 37 Jahren: Die Ölkrise

Posted in Arbeitswelt, Gesellschaft, International, YouTube by Ramona on 13. März 2010

Die heutige Krise ist sicherlich schlimmer als die Ölkrise von 1973. Es gab damals in der BRD die erste große Zahl von ca. einer Million Arbeitslosen. Die derzeitige Krise soll laut EZB soll erst in 20 Jahren Jahren gelindert sein.

Die in der Krise angehäufte Schuldenlast wird vielen Euro-Ländern noch lange Jahre kaum Luft zum Atmen lassen. Selbst unter günstigen Annahmen könne es noch 20 Jahre dauern, bis die Schuldenquote wieder auf ein mit dem Stabilitäts- und Wachstumspakt vereinbares Niveau gefallen ist, rechnet die Europäische Zentralbank (EZB) in ihrem am Donnerstag in Frankfurt veröffentlichten Monatsbericht vor.

1976 gab es einen Film, der die Auswirkungen recht gut gezeigt hatte obwohl er die Veränderung in TV-Medien zeigen wollte, wie wir sie heute kennen. Damals waren davon nur die US-Sender betroffen: