Wir sind das Internet

Jobcenter sparen bei Langzeitarbeitslosen

Posted in Arbeitswelt, Deutschland by Ramona on 11. März 2010

Letztens hatte ich noch vermutet dass die gesperrten 900 Millionen Euro keine Auswirkungen für die Arbeitslosen haben werden. Das war ein Irrtum. Schon jetzt schichten die Jobcenter Gelder um die eigentlich für die Arbeitslosen gedacht waren. Dieses Geld fließt nun in die Personalkosten der Jobcenter. Auf diese weise werden 2 Milliarden Euro für das Personal frei.

„Völlig normal“ sei die Umschichtung von Fördergeldern in den Personaletat, so die Jobcenter-Chefin von Münster . „Das machen alle Argen so, zumindest in Nordrhein-Westfalen.“, sagt Otto. Auch die Bundesagentur für Arbeit (BA) hält Ottos Vorgehen für üblich: „Das machen viele andere Jobcenter auch so“, sagt BA-Sprecherin Frauke Wille. „Das ist politisch so gewollt.“

Das Geld fehlt dann für Maßnahmen bei Langzeitarbeitslosen und für Qualifizierungen. Dabei wusste man vorher dass das Geld für den aufgeblähten Personalbestand nicht reichen würde. Zumindest schafft es bei den Argen Arbeitsplätze.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: