Wir sind das Internet

Die gütliche Einigung ist gescheitert

Posted in Deutschland, Gesellschaft, Ratatouille by Ramona on 2. März 2010

Der Versuch einer gütlichen Einigung zwischen Thilo Sarrazin und den Ausschlussbefürwörtern in der SPD scheiterte vor dem SPD-Schiedsgericht, berichteten Teilnehmer. Der Kreisverband Spandau und die Ortsabteilung Alt-Pankow hatten den Parteiausschluss des früheren Berliner Finanzsenators beantragt, weil sie ihm parteischädigendes Verhalten vorwerfen.

Jeder, der das 21-seitige Gutachten des „Afterwissenschaftlers“ anfasse, „laufe Gefahr, sich zu beschmutzen“. So bezeichnete Sarrazin das Gutachten eines Politologen des Potsdamer Moses-Mendelssohn-Zentrums in der Süddeutschen Zeitung. Mit dieser Fäkalsprache konnten sich viele Teilnehmer nicht anfreunden und somit war keine Einigung möglich. Die Kommission hat jetzt drei Wochen Zeit, eine Entscheidung zu fällen. Sarrazin ist seit 37 Jahren SPD-Mitglied.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: