Wir sind das Internet

Elektrischer Reporter: Fabbing: Die Fabrik zu Hause

Posted in Computer, Deutschland, Netzwelt, YouTube by Ramona on 23. Februar 2010

Der Makerbot ist die kleinste und billigste Fabrik der Welt. Mit einem Baukasten, der nur wenige hundert Dollar kostet, kann sich jeder diesen so genannten Digital Fabricator basteln und ohne große Vorkenntnisse beliebige Objekte herstellen. Plötzlich unterliegen reale Gegenstände den selben Gesetzen wie digitale Güter: Droht den Herstellern von Gebrauchsgegenständen und Ersatzteilen das gleiche Schicksal wie der Musikindustrie? Schon bald könnten massentaugliche 3D-Drucker analog zum Papierdrucker neben jedem Schreibtisch stehen. Die Do-it-youself-Fabriken sind angeschlossen an Online-Communities wie dem Thingiverse, in denen Baupläne getauscht, diskutiert und verbreitet werden.

Vodpod videos no longer available.
Download x264/MP4

Advertisements

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Frank said, on 23. Februar 2010 at 20:31

    Ich brenn mir mal ein Bier, hm muss ich für das Rohmaterial auch schon Urheberrechts-Abgaben leisten?

  2. Sel said, on 23. Februar 2010 at 12:38

    Wirklich schräg wird es werden, wenn solche 3D-Drucker auch noch in anderen Materialen außer Plastik arbeiten können – eben wie die genannten Replikatoren aus dem Star trek Universum ^^.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: