Wir sind das Internet

Filesharing: Wie zuverlässig ist die Ermittlung des Anschlussinhabers?

Posted in Deutschland, Gesellschaft, Netzwelt, P2P by Ramona on 21. Februar 2010

Wie gut das funktioniert kann man im ct-Magazin sehen: „Aus aktuellen Anlass: Die Sache mit den Abmahnungen Wie gut sind die Beweise?“ In der aktuellen Ausgabe der c’t (5/2010, S. 50) stellt Holger Bleich die Beweisführung der Rechteinhaber bei der Ermittlung der Rechtsverletzer in Fällen des Filesharing in Frage. Kurz gesagt die verendete Software ist Müll und hat angeblich ein gerichtsfestes Gutachten, was sie aber gar nicht hat. Da die Gerichte mit Abmahnungen überhäuft werden, vertrauen sie der Software und veranlassen keine Einzelprüfung. Egal ob man nun etwas geklaut hat, etwas illegales anbietet oder nicht, man zahlt in der Regel, auch wenn man zu dem angeblichen Zeitpunkt nicht am Computer war oder nicht mal einen Computer besitzt. Das ist eine Gelddruckmaschine für Abmahnanwälte.

siehe auch: internet-law

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: