Wir sind das Internet

Metalldiebe haben die Bahn-Oberleitung geklaut

Posted in Deutschland, Ratatouille by Ramona on 16. Februar 2010

Für die Verpätungen im ICE-Verkehr zwischen Berlin und Hannover ist diesmal nicht die Bahn schuld. Diebe haben zwischen Wustermark und Rathenow einfach die Oberleitung gestohlen. Der Bahnverkehr muss daher eingleisig verlaufen. Der Diebstahl muss sich scheinbar lohnen, denn bei den Witterungsverhälnissen dürfte sich der Abtransport nicht als leicht erweisen.

Advertisements

3 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. schillie said, on 16. Februar 2010 at 20:49

    Dieser schonungslose, barbarische Akt des Energieleitungsvorrichtungsdiebstahls zu Lasten der Bahn folgt zweifelsohne Proudhons Feststellung, dass Eigentum Diebstahl sei. Jetzt wird es wichtig, dieser Oberleitung möglichst viele BesitzerInnen innerhalb eines kleinen Zeitrahmens zuzuordnen. Bis sich der Bahnvorstand freiwillig als Energieleitung meldet.

  2. el-lobo said, on 16. Februar 2010 at 13:04

    Die Oberleitung kann man nur klauen, wenn der Fahrstrom abgeschaltet ist, es sei denn, man hat eine spezielle Erdungsausrüstung. Dies geschieht in letzter Zeit offensichtlich zu Sparzwecken immer häufiger. Also trifft die Bahn zumindest doch eine Teilschuld.

    • Ramona said, on 16. Februar 2010 at 13:31

      Das heißt also die Bahn schaltet nachts aus Kostengründen den Strom aus? Sicher sind sie dann zumindest nicht ganz unschuldig, wenn ihnen das Kabel geklaut wird.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: