Wir sind das Internet

Nazi-Demo in Dresden: „Diese Bande gehört nicht hierher!“

Posted in Deutschland, Gesellschaft by Ramona on 14. Februar 2010

Eine entschlossene Blokade der Dresdner hat Demo der angereisten ca. 5000 Neonazis behindert und dess geplanten Marsch durch Dresden unmöglich gemacht. Etwa 10.000 Bürger bildeten in der Innenstadt eine Menschenkette. Sie symbolisiere eine „Festung gegen Intoleranz und Dummheit“, so Oberbürgermeisterin Helma Orosz (CDU).

Von der Polizei geduldet, hatten mehrere angemeldete Demonstrationen des Bündnisses „Dresden-nazifrei“ frühzeitig in der Dresdner Neustadt Verkehrsknotenpunkte besetzt.

Es sei „nicht sein Problem“, wie die Nazis anreisen, erklärte Einsatzleiter Ludwig Gerhard Danzl von der bayerischen Polizei. Bereits um 11 Uhr am Vormittag stand seine Entscheidung fest, dass die Blockaden angesichts der Vielzahl beteiligter Gegendemonstranten nicht geräumt werden. Damit wurde auch ein Abmarsch der Nazi vom Stellplatz am Bahnhof praktisch unmöglich. Gegen 15.30 Uhr teilte ein Polizeisprecher per Lautsprecherdurchsage den etwa 5.000 wartenden Teilnehmern des „Trauerzuges“ mit, dass ihre Sicherheit entlang der geplanten Route zum Stadtteil Pieschen nicht gewährleistet sei. Es dürfe deshalb keinen Marsch, sondern nur eine stationäre Kundgebung geben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: