Wir sind das Internet

Homeschooling – Unterricht am Küchentisch

Posted in Deutschland, Gesellschaft, Kultur by Ramona on 5. Februar 2010

In den meisten Ländern Europas ist Unterricht zuhause zumindest geduldet. Kaum ein Land hält so verbissen an der Schulpflicht fest wie Deutschland – mit allen Konsequenzen für die Betroffenen.

[blip.tv ?posts_id=3190159&dest=-1]

Advertisements

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. Andre Chilcott said, on 6. Februar 2010 at 02:03

    Die Schulplicht ist ein Weg des Systems den Loiden beizubringen, wie die Zeit verbracht werden soll. Im Rahmen von hierarchischen Strukturen wird also mit Wissen gehandelt und gearbeitet. Der Unterschied zwischen Freizeit und Schulzeit wird deutlich.
    Zeit wird absolut, wenn sie als Freizeit wahrgenommen wird. Sie wird relativ, wenn sie eine feste Bezugsgröße in einem mathematisch-physikalischem System geworden ist.
    Sobald der Unterschied zwischen absoluter und relativer Zeit wahrnehmbar geworden ist, zählt mensch schon zu den Werktätigen und muss sich in anderen Vorgängen arrangieren.
    Mit dem Setzen der Erhöhung von Löhnen als Verhandlungsziel wird versucht, das Streben nach einer Eligalisierung von Arbeits- und Freizeit zu behindern. Dem Lohnempfänger wird suggeriert, dass er mit Geld einen Ersatz für die vertane Freizeit sich zu organisieren in der Lage ist.

    Doch dieses Streben nach einer Eligalisierung von Arbeits- und Freizeit ist fest in der menschlichen Natur verwurzelt, glaube ich.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: