Wir sind das Internet

Mäuse und Schildkröten ins All

Posted in International by Peter Silie on 3. Februar 2010

Mit einer Trägerrakete des Typs Kavoshgar-3 aus eigener Produktion hat der Iran am Mittwoch eine Kapsel „mit Lebewesen“ ins All geschickt. Das teilte die Nachrichtenagentur FARS unter Berufung auf den iranischen Verteidigungsminister Ahmad Vahidi mit. wurden Mäuse, Schildkröten und Würmer in den Weltraum entsandt. Das zeigt wie weit das Reketenprogramm des Iran ist. Außerdem stellte der Iran am Mittwoch seine neue Trägerrakete „Simorg“ vor. Anlass ist der 31. Jahrestag der Islamischen Revolution vom 1. bis 11. Februar, wo man  die neuesten Errungenschaften der Luft- und Raumfahrtindustrie des Landes vorführt. Es handelt sich dabei unter anderem um die Satelliten Tolu, Mesbah-2 und Mehdi, die von iranischen Wissenschaftlern entwickelt wurden.

Dies sei, so Experten, ein Zeichen dafür, dass Teheran kurz vor der Herstellung ballistischer Raketen großer Reichweite ist. Die internationale Ländergemeinschaft befürchtet, dass Teheran unter dem Deckmantel seines nationalen Atom- und Raketenprogramms bemüht ist, eigene Kernwaffenraketen zu entwickeln.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: