Wir sind das Internet

Will man Krieg in fernen Ländern führen, benötigt man ein geeignetes Transportmittel

Posted in International by Ramona on 22. Januar 2010

Und das hat EADS mit dem A400M entwickelt und das auch noch zum Schnäppchenpreis. Den niedrigen Preis kann man nun nicht mehr halten weil die Entwicklung teurer war als gedacht. Das ist zwar ein alter Trick, man lockt mit einem Niedrigpreis obwohl man weiß das es viel teurer wird, aber EADS hat ein Druckmittel, nämlich die 40.000 Arbeitsplätze die daran hängen. 6 Milliarden Euro ist dieses Flugzeug nun teurer geworden und 5,2 Milliarden Euro davon möchte EADS von seinen Kunden, neben Deutschland sind dies Frankreich, Großbritannien, Spanien, Belgien, Luxemburg und die Türkei, haben. Alternativ bleibt es bei dem alten Preis für deutlich weniger A400M, Nachbestellungen müssen dann nachverhandelt werden. Aber das möchte Karl-Theodor zu Guttenberg nun auch nicht., aber bis Ende des Monats muss man sich einigen.

Ich hätte da einen Vorschlag: Kauft russische Transportmaschinen, die sind größer und können mehr transportieren, sind sicher auch billiger und da Russland keinen Krieg in Afghanistan führt, gibt es bestimmt auch billige Ersatzteile und Überflugsrechte dazu.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: