Wir sind das Internet

Rassismus im Dorf Rosarno

Posted in Arbeitswelt, Gesellschaft, International, Kultur by Ramona on 10. Januar 2010

Rassismus war es bestimmt auch, aber ich vermute, wie auch Arte, dass es von der örtlichen Mafia geschürt wurde. Diese Arbeitsimmigranten bekamen für 10-12 Stunden Arbeit auf den Mandarinen- und Apfelsinen-Plantagen 20 Euro am Tag. Davon sollten sie 5 Euro an die Mafia abliefern. Da hatten aber die meisten Afrikaner nicht getan und deshalb kam es immer wieder zu Konflikten. Der zuständige Staatsanwalt freute sich noch „diese Afrikaner trauen sich noch was…[…] in einer Gegend wo das Gesetz des Schweigens gilt und wo man zahlt…“

Immer wieder wurde mit Luftdruckgewehren auf die Afrikaner geschossen. Und am Donnerstag wurden zwei Landarbeiter damit verletzt. Einige hundert Afrikaner rotteten sich daraufhin zusammen und beschädigten Geschäfte und Autos. Die Bevölkerung errichte Straßensperren, zündete die Unterkünfte der Landarbeiter an und schoss auf sie. Die Polizei sah nur noch die Möglichkeit die Landarbeiter in anderen Teilen Italiens unterzubringen.

Nun können sich die Landbesitzer in Rosarno neue Tagelöhner suchen welche schön brav die Mafia-Steuer von ihren überaus großzügigen Verdienst bezahlen. Ich vermute dass die Bewohner nach diesen Jobs kaum Schlange stehen werden. Die Bewohner von Rosarno feiern derweil, ebenso wie die rechte Szene in deutschen Blogs, den Sieg über die Schwarzen.

Advertisements

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Andre Chilcott said, on 10. Januar 2010 at 20:14

    Wer gewalttätig kämpft, kann nie gewinnen.

    • Ramona said, on 10. Januar 2010 at 23:03

      Wer gewalttätig kämpft, kann nie gewinnen.

      Das ist aber nur wenigen Menschen bekannt. Und von den Menschen in der Politik reden wir erst gar nicht.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: