Wir sind das Internet

1.Mai in Berlin: Für einen Polizisten gab es Bewährung

Posted in Deutschland, Gesellschaft by Ramona on 18. November 2009

Man erinnert sich vielleicht an den Bundespolizisten der drei Steine bei den 1.Mai-Unruhen in diesem Jahr auf seine Kollegen warf?! Nach Meinung des Gerichts hat er nun eine harte Strafe bekommen, schon wegen seines Berufes: 16 Monate auf Bewährung. Bisher wurde der Beamte auf Probe nicht entlassen, nur suspendiert. Zur Tat hatte er sich vor Gericht nicht geäußert.

Deutlich schlechter dran ist man mit dem Beruf „Lagerarbeiter“, denn ein Lagerarbeiter bekam für 12 Flaschenwürfe bei der gleichen Veranstaltung 3 Jahre und 4 Monate Haft ohne Bewährung. Wie heißt es doch: „Vor dem Recht sind alle gleich…“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: