Wir sind das Internet

„Welche Verhütungsmittel nehmen Sie?“

Posted in Arbeitswelt, Datenschutz, Deutschland by Ramona on 11. November 2009

Diese Frage steht auf dem Bewerbungsbogen für eine Stelle beim Land Berlin. Aber auch detaillierte Angaben zu psychischen Krankheiten, Drogenkonsum, Alkoholgenuss und sogar Verhütungsmitteln werden verlangt. Zudem müssten  Bewerber alle behandelnden Ärzte, Psychologen und Heilpraktiker nennen, sowie alle psychischen Erkrankungen „mit Zeitangabe“ und sogar Entbindungen auflisten. Solche Fragen sind illegal, aber wen stört das wenn man einen Job benötigt?

Die Berliner Gesundheitssenatorin Katrin Lompscher (Die Linke) erklärte unterdessen gegenüber der FR, dass das Problem behoben sei, weil man jetzt einen neuen Fragebogen habe. Laut Frankfurter Rundschau enthält dieser aber ebenfalls unzulässige Fragen. Wie überraschend, der Berliner Senat wird nicht auf intime Details bei seinen Bewerbern verzichten. Das führt doch sicher zur Heiterkeit in den Amtsstuben.

 

Advertisements
Tagged with:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: