Wir sind das Internet

Deutschland: „Dein Papa ist jetzt ein Langzeitarbeitsloser“

Posted in Arbeitswelt, Deutschland, Gesellschaft by Ramona on 31. Oktober 2009

Die Realität in Deutschland ist eine andere als von vielen wahrgenommen und sie wird nicht nur von Politikern verdrängt. Wer arbeitslos wird ist nur noch der Bodensatz der Gesellschaft, eben Unterschicht und Transferempfänger. Im nächsten Jahr werden das noch mehr sein, da hilft auch keine Statistik-Kosmetik der BA mehr.

Jetzt bin ich kein normaler Mensch mehr, dachte Gabriele Niemann an jenem Montag im April. Sie hatte Zahnschmerzen und war zu ihrem Arzt gegangen, den sie schon seit Jahren kannte. Die Sprechstundenhelferin hatte ihre Krankenkassenkarte genommen und sie ins Wartezimmer gebeten. Nach einigen Minuten, berichtet sie, kam der Zahnarzt und sagte: „Nehmen Sie es nicht persönlich, aber Arbeitslose behandele ich nicht. Das gibt beim Abrechnen nur Ärger mit der Arbeitsagentur.“

via faz.net & Sperre(THX)

Advertisements

3 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Manta said, on 1. November 2009 at 12:39

    In der Tat gibt es zu wenig Arbeit, weil die Produktionen in Billiglohnländer abgewandert ist. Ein Preis der Globalisierung.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: