Wir sind das Internet

Schweiz: Schmieren statt malen – wegen strenger Polizei

Posted in Gesellschaft, Kultur, Schweiz by netzlinks on 30. Oktober 2009

beton
von Adrian Müller
Hausdurchsuchungen, DNA-Tests, beschlagnahmte Handys: Die Schweizer Städte kämpfen mit allen Mitteln gegen Schmierfinken, welche nicht einmal vor Kirchen halt machen. Pikant: Die Repression verstärke die Schmierereien gar, sagen Insider.

http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/Schmieren-statt-malen—wegen-strenger-Polizei-10935734

Weil bei einer Polizeikontrolle ein 19-jähriger, vorbestrafter Berner Spraydosen und Cannabis auf sich trug, starteten die Beamten das volle Ermittlungsprogramm: DNA-Test, Hausdurchsuchung, Fingerabdrücke. Zudem wurden Computer und Handy beschlagnahmt, schreibt der «Bund».

Na wenn das nicht ein vorbildliches Vorgehen der Polizei bei Verdacht auf Sachbeschädigung ist …

Und meine Frage und was haben Sie gefunden? Leider findet sich darüber nichts im Artikel.

Advertisements

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. Ramona said, on 30. Oktober 2009 at 11:22

    Das läuft in Deutschland ähnlich. Sprayer gelten als Schwerverbrecher, wie Piraten. Als Bankster hat man es deutlich leichter in dieser Gesellschaft…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: